Marktratssitzung vom 05.07.2016

Hotspot „Alte Schule“

Die Planungen zur Sanierung des Gemeindezentrums „Alte Schule“ gehen voran. Die Verwaltung arbeitet an einem Förderantrag. Auch die Vereine, die derzeit dort Räume nutzen, können momentan aufatmen.

(sei) Große Einigkeit herrschte beim Marktgemeinderat am Dienstag, die Räte fassten alle Beschlüsse einstimmig. Für die energetische Sanierung des Gemeindezentrums „Alte Schule“ schloss der Markt einen Architektenvertrag mit dem Büro 2G Architekten Weiden ab und legte einen Zeitrahmen für die weiteren Schritte der Sanierung fest. Die Verwaltung bereitet den Förderantrag vor und reicht ihn bei der Regierung ein. Das Jahr 2017 nutzt der Markt als Planungsjahr. Die Ausschreibung soll im Herbst 2017 beziehungsweise im Winter 2017/18 erfolgen. Vereine und Organisationen, die Räume in der alten Schule belegen, sollen diese bis Ende Dezember 2017 zu den derzeitigen Konditionen nutzen dürfen.

Marktratssitzung vom 31.05.2016

Wachsen, aber richtig

Weil der Markt spart, beteiligt sich Mantel derzeit nicht an einer Kofinanzierung des Simultankirchen-Radwegs. Das bedauerte Daniela Fuhrmann (SPD), weil die Schleife fünf durch Mantel führt. Das war es aber auch schon mit den Kontroversen.

(sei) Bürgermeister Stephan Oetzinger erinnerte in einem kurzen Nachruf an den verstorbenen Herbert Hummel, der von 1972 bis zum Umzug nach Grafenwöhr 1973 im Marktrat saß.

Marktratssitzung vom 01.03.2016

Kein Luftschloss auf Schloßäcker

Als zu schmal sehen es die einen, als Mittel gegen den demografischen Wandel die anderen. Das geplante Baugebiet Schloßäcker erhitzte die Gemüter des Gemeinderates.

(sei) Mit 25 möglichen Parzellen soll es hinter dem Netto-Markt etnstehen. Das Gebiet läuft entlang der Verbindungsstraße Richtung Kellerhäusl bis zur Parksteiner Straße. Bernhard Weigl (SPD) war über das Baugebiets erschrocken, das mit 200 Metern relativ schmal sei. Auch Rätin Daniela Fuhrmann missfiel die Lage. Friedrich Janner (FWG) gefiel das Areal auch nicht. Seiner Meinung nach gebe es passendere Flächen, dieses sei zu groß. Reinhold Meier (CSU) sieht das anders. „Es führt nur eine Ortsverbindungsstraße vorbei.“ In Mantel gäbe es Anfragen von Bauwilligen im zweistelligen Bereich.

Marktratssitzung vom 26.01.2016

Marktrat gibt für Feuerwehrauto Gas

Gemeinsame Bestellung mit zwei anderen Städten drückt Preis – Breitband für weitere Ortsteile

(sei) Überaus groß war das Zuhörerinteresse an der ersten Sitzung des Marktrats in diesem Jahr. Alle Beschlüsse fielen einstimmig. Die Gesellschaft für Außenwerbung darf in der Bonhoefferstraße 2 eine neue Werbetafel errichten. Außerdem beschloss das Gremium, die Breitbandversorgung für Mantel Süd-West, Turnhallensiedlung/Gewerbegebiet und Kellerhaus in einem zweiten Förderverfahren auszuschreiben. Dabei hilft die Firma IK-T aus Regensburg.

Marktratssitzung vom 08.12.2015

Gutes Miteinander in Mantel

SPD-Gemeinderätin Daniela Fuhrmann nutzte die letzte Sitzung des Marktgemeinderates in diesem Jahr für den Dank an Menschen und Vereine, die sich in Mantel um syrische Flüchtlinge kümmern.

(sei) Hier hat sich von Anfang an zweite Bürgermeisterin Rita Steiner (CSU) engagiert. „Das war zu Beginn nicht immer einfach“, bedauerte Rita Steiner. „Aber ich habe es geschafft, einige Leute mit ins Boot zu holen.“ Kleiderspenden gingen ein, vielfältige Probleme wurden in Angriff genommen. „Aber nun fühlen sich unsere jungen syrischen Asylbewerber in Mantel sehr wohl.“