Bericht - Brücke über die Haidenaab freigegeben

Nach 16 Monaten Bauzeit: Brücke über die Haidenaab bei Mantel fertig

Endlich freie Fahrt! Das Staatliche Bauamt Amberg- Sulzbach gibt am Mittwoch die neue Brücke über die Haidenaab frei. Nicht nur der Behördenchef ist erleichtert.

Freigabe der Brücke mit Landtagsabgeordneten Dr. Stephan Oetzinger und Ersten Bürgermeister Richard Kammerer (Bild: Lowak).

Ampel und Behelfsbrücke gehören der Vergangenheit an. Das Staatliche Bauamt Amberg-Sulzbach gab nun die neue Brücke über die Haidenaab frei (Bild: Lowak).

Tobias Bäumler, Leiter des Staatlichen Bauamts Amberg-Sulzbach, strahlt am Mittwoch mit der Sonne um die Wette. „Endlich können wir die neue Haidenaabbrücke für den Verkehr freigeben“, freut er sich. Im April 2022 haben die Arbeiten für das Bauwerk begonnen, nun sind sie bis auf ein paar Kleinigkeiten abgeschlossen. Um der Bedeutung dieser Baumaßnahme Nachdruck zu verleihen, hat sich das Staatliche Bauamt ganz schön ins Zeug gelegt. Zur offiziellen Freigabe haben Mitarbeiter ein überdimensionales, aufblasbares Tor aufgebaut und die Brückenzufahrt mit einem weißblauen Absperrband gesichert.

Zur Freigabe waren auch Landtagsabgeordneter Stephan Oetzinger und Bürgermeister Richard Kammerer gekommen. Zusammen mit dem Behördenchef, Vertretern der Baufirma und weiteren Bauamtsmitarbeitern durften sie das Band durchschneiden und die Brücke damit offiziell für den Verkehr freigeben.

Bericht - Junge Union Mantel spendet an Kindergarten Baum

Dank JU Mantel - Ein neuer Schattenspender für das Kinderhaus St. Elisabeth

MdL Dr. Stephan Oetzinger (2. von links), Kindergartenleitung Doris Weigl (3. von rechts), Stellvertretende Leitung Silke Sommer (5. von rechts), Vorsitzende Constanze Hartwig (2. von rechts), Stellvertreter Phillip Fuhrmann (1. von links), Stellvertreter und CSU Vorsitzender Christoph Müller (1. von rechts) und Schatzmeister Stefan Arnold (4. von rechts)

Bereits seit längerem hatte der Kindergarten St. Elisabeth in Mantel den Wunsch nach einem neuen Baum, der den Kindern beim Spielen ausreichend Schatten spenden kann. Dieser Traum konnte nun endlich verwirklicht werden, da die JU Mantel alle gesammelten Spenden aus den Jahren 2022/23 zusammenlegte und anschließend den Kauf eines Baums in Auftrag gab, der in den nächsten Jahren zu einem Schattenspender heranwachsen soll. Die Spende setzte sich aus verschiedenen Aktionen zusammen, wie z.B. der alljährlichen Christbaumsammelaktion, bei der die JU-Mitglieder alle Christbäume im Markt einsammeln. Hier können die Mantler Bürger im Vorfeld Marken im Wert von einem Euro erwerben.

Die JU informiert sich danach über neue Projekte oder Wünsche aus dem Ortsleben und spendet die Einnahmen ihrer Aktion zu 100%, wobei der Betrag meist aus der Vereinskasse aufgerundet wird. Nachdem sich der Kindergarten für einen Baum entschieden hat, fand die offizielle Spendenübergabe im Garten des Kinderhauses statt. Die Kindergartenleitung Doris Weigl und ihre Stellvertreterin Silke Sommer bedankten sich hier bei der JU Mantel, die durch Constanze Hartwig, Philipp Fuhrmann, Christoph Müller, Stefan Arnold sowie den MdL Dr. Stephan Oetzinger vertreten wurde für deren großzügige Spende, wobei bereits einige strahlende Kinderaugen den neuen Baum betrachteten. Für die JU waren die begeisterten Kinder eine große Bestätigung, dass die Spende den richtigen Abnehmer gefunden hat. Deshalb hofft der Verein auf weiterhin engagierte Beteiligung der Mitglieder bei den kommenden Projekten, um dem Marktleben wieder einen Wunsch erfüllen zu können.

Bericht - 30.000 € Städtebaumittel für Marktgemeinde Mantel

Städtebaumittel in Höhe von 30.000 € für Marktgemeinde Mantel

(knh) „Mit bayerischen Mitteln werden unsere Gemeinden, vor allem im ländlichen Raum, bei der städtebaulichen Entwicklung unterstützt“, freut sich der CSU-Landtagsabgeordnete Dr. Stephan Oetzinger. „Besonders freut mich, dass der Markt Mantel in diesem Jahr erneut Mittel aus dem bayerischen Städtebauprogramm in Höhe von 30.000 Euro erhält“, betonte Dr. Oetzinger. Wie Erster Bürgermeister Richard Kammerer ausführte, dienen die Mittel der Finanzierung der Maßnahmen dem Marktkern. „Durch die Wiederaufnahme des Marktes in das Städtebauprogramm ist uns nicht zuletzt dank der Hilfe unseres Landtagsabgeordneten Dr. Oetzinger ein wichtiger Schritt für die Ortsentwicklung gelungen“, sagte Kammerer. Besonders gehe es dabei um die Revitalisierung der gemeindeeigenen Flächen wie der Mehrzweckhalle und deren Außenanlagen sowie der Sanierung des Anwesens Gasthaus zur Post.

Bericht - Frauen Union Mantel spendet an Kindergarten

Frauenunion spendet 300 Euro an Kinderhaus St. Elisabeth

Christine Härtl (Mitte), Vorsitzende der FU Mantel, überreicht 300 Euro Spende an Kinderhausleiterin Doris Weigl (rechts) und ihre Stellvertreterin Silke Sommer (links) (Bild sei).

(sei) Am Palmsonntag haben FU, CSU und JU zusammengeholfen und das beliebte Fastenessen über die Bühne gebracht. Die Damen der Frauen- Union hatten im Vorfeld 100 Palmbuschen gebunden, die dann geweiht wurden, und sie fanden dann auch ganz schnell Käufer, die damit ihren Herrgottswinkel schmückten oder diese auch auf die Gräber der Verstorbenen legten.

Den aus den Buschen erwirtschafteten Erlös von 300 Euro spendeten die Damen dem Kinderhaus. Vorsitzende Christine Härtl überreichte das Geld an Kinderhausleiterin Doris Weigl und ihre Stellvertreterin Silke Sommer. Doris Weigl freute sich über die Zuwendung, denn vor allem im Garten wird immer wieder neues Spielgerät benötigt, das nun wieder gekauft werden kann.

Quelle: Der Neue Tag

Bericht - CSU Ortsverband Mantel Ortshauptversammlung 2023

Christoph Müller bleibt Chef der CSU Mantel

Landtagsabgeordneter Stephan Oetzinger (Dritter von links) und Bürgermeister Richard Kammerer (Zweiter von links) gratulierten Christoph Müller (Sechster von rechts) zur Wiederwahl (Bild knh).

(knh) Im Mittelpunkt der Jahreshauptversammlung des CSU Ortsverbands standen Wahlen. Unter Leitung von Landtagsabgeordnetem Stephan Oetzinger wurde Christoph Müller als Vorsitzender bestätigt. Ihn vertreten Johannes Wittmann und Harald Gößl. Schatzmeisterin bleibt Ulrike Schiller. Ihr stehen die Kassenprüfer Matthias Kohl und Michael Kraus zur Seite. Daniel Brünnig fungiert weiterhin als Schriftführer. Als Beisitzer gewählt wurden Dennis Götz, Erwin Klemm, Barbara Schröder-Fellner, Bastian Hofmann und Sebastian Steinbauer.