Bericht - Abbiegespur für die Staatsstraße 2166

Verkehr auf die Staatsstraße bringen

Seit vielen Jahren ist die Verkehrsbelastung in den Ortsdurchfahrten ein vieldiskutiertes Thema in der Marktgemeinde Mantel. Für die Weidener Straße zeichnet sich nun eine Lösung ab.

Landtagsabgeordneter Stephan Oetzinger (Mitte) bespricht bei einem Ortstermin mit Baudirektor Gerhard Kederer (rechts) und Bürgermeister Richard Kammerer die Möglichkeit einer Linksabbiegespur auf der Staatsstraße 2166. (Bild: sei).

(sei) Seit vielen Jahren ist die Verkehrsbelastung in den Ortsdurchfahrten Gegenstand zahlreicher Diskussionen. Während der Marktplatz und die Hüttener Straße durch die Ortsumgehung entlastet werden sollen, erfährt auch die Weidener Straße ein sehr hohes Verkehrsaufkommen, obwohl hier die Staatsstraße St 2166 bereits eine Umgehungsfunktion hätte.

Bericht - Die Manteler CSU macht sich Gedanken zum Manteler Baugebiet "An der Hüttener Straße"

Ungewisse Zukunft des Manteler Baugebiets "An der Hüttener Straße"

Das Verfahren zur Änderung des Bebauungsplanes „An der Hüttener Straße“ wurde eingestellt. Jetzt stellt sich erneut die Frage nach der Zukunft der betroffenen Flächen.

Antrag der CSU Fraktion

Laut CSU-Antrag soll der Bebauungsplan für das Baugebet "Hüttener Straße" geändert werden, so dass nicht störendes Gewerbe möglich wäre. Auf einem Teil des Arreals hätte die Sozialtherapeutische Einrichtung gebaut werden sollen. (Bild: sei).

(sei) In der letzten Marktratssitzung hatten sich Vertreter von CSU und SPD in Sachen Hüttener Straße dahingehend geäußert, dass der Markt eine eigene Planung für die Flächen in Gemeindebesitz in die Wege leiten solle. Auf einem Teil des Geländes hätte ja die Sozialtherapeutische Einrichtung entstehen sollen, sie nun nun doch in Schönsee baut.

Bericht - Senioren-Trimm-Geräte aufgestellt

Bewegung in der „Pascha-Allee“

Markträtin Rita Steiner (mit Bürgermeister Richard Kammerer und VdK Vorsitzender Carola Brust) testet den „Hüfttrainer“. (Bild: knh).

(knh) Vier neue Fitness- und Bewegungsgeräte stehen für jedermann zur Verfügung. Ein „Spielplatz für die Großen“ ist eine Aktion der Marktgemeinde Mantel. Der Seniorenausschuss hatte sich eingehend beraten lassen. Bürgermeister Richard Kammerer und seine Räte haben zugestimmt. Und so findet sich nun ein „Stepper“ im Kinderspielplatz Dr.-Martin-Luther-Straße.

Bericht - Sitzung des Zweckverbandes Kläranlage Weiherhammer-Mantel

Sitzung des Zweckverbandes Kläranlage Weiherhammer-Mantel

Rita Steiner verabschiedet

Rita Steiner wurde nach 8 Jahren Mitgliedschaft im Zweckverband Kläranlage verabschiedet. (Bild: Siegfried Bock).

(Siegfried Bock) „Sie ist fast durch nichts zu ersetzen.“ Mit diesen Worten dankte Vorsitzender und Bürgermeister Ludwig Biller der ausgeschiedenen Rita Steiner für die Mitarbeit im Zweckverband Kläranlage Weiherhammer-Mantel seit 2012. Zugleich begrüßte Biller als würdigen Nachfolger Christoph Müller. „Ich habe es wirklich gerne gemacht, es hat alles gepasst“ erwiderte Steiner den Dank für die „wirklich gute Zusammenarbeit“. Zuvor hatte Abwasserteam-Vorarbeiter Alexander Kummer im Beisein der Mitarbeiter Christoph Wagner und Roland Krauß die technischen Abläufe der Anlage, Labor und Steuerung im Verwaltungsgebäude erklärt.

Bericht - Baugebiet Schloßäcker 2: Erschließung hat begonnen

Baugebiet Schloßäcker 2: Erschließung hat begonnen

Die Firma Markgraf hat mit der Erschließung für das Baugebiet Schloßäcker 2 begonnen. Die 14.500 Quadratmeter große Fläche wurde in 17 Parzellen unterteilt.

Die Diplomingenieure Günther Schwab und Manuel Zwick, Bürgermeister Richard Kammerer, Bauleiter Schultes und Polier Wagner nehmen den ersten Spatenstich zur Erschließung des Baugebiets „Schloßäcker 2“ vor. (Bild: knh).

(knh) Viele Bewerber haben ihr Interesse angemeldet, auf den 570 bis 900 Quadratmeter großen Flächen ihr Eigenheim zu bauen. Der Bebauungsplan ist am 17. September 2019 in Kraft getreten und im Rathaus sowie auf der Homepage des Marktes Mantel einsehbar.